Montag, 9. April 2018

Gehäkeltes


Nicht nur Wolle
nein auch Häkelgarn hat sich bei mir
im Laufe der Zeit
angesammelt.


So kam ich auf die Idee, kleine Gläser zu umhäkeln.

Etwa als Windlichter
für viele Gelegenheiten drinnen und draussen und zum verschenken.


Dazu brauchte ich aber doch
ein wenig Hilfe, ich meine  Vorlagen.

Im Internet fand ich dann so viele schöne Ideen, dass die Entscheidungen nicht immer so einfach wurden.



 

Die Windlicht Gläschen
sind jetzt
mit Schoggi-Eili 
und einemTeelicht
gefüllt
und in einem
Zelofansäckchen
zum verschenken
bereit.




Und die Körbchen habe ich aus einem Rest Dochtgarn gehäkelt.
Die sind natürlich auch vielseitig einsetzbar.  
 Durchmesser:  17cm. und Höhe: 7 cm.


Die Kleinen sind 9 cm und 5 cm. Hoch



Und damit sie die nötige Festigkeit bekommen, habe ich sie in wenig verdünntem Weissleim gebadet und zum trocknen über ein der Grösse entsprechendes Gefäss gestülpt.



Hier fehlt jetzt nur noch
die passende Blume.

Ich denke
mit  einem zweiten und dritten
Fläschchen würden sie
die Fensterbank
oder auch
 den schön gedeckten 
Tisch zieren.

Das macht Freude
auf noch
mehr Frühling !!!



 Werde mich also noch eine Weile mit der Häkelei beschäftigen. 

**********************************

 


 Vorschau !

Bin ich immer noch an den
komplizierten Sockenmüsterchen,
und
 das lässt sich einfach nicht so gut mit Ablenkungen wie Fernsehen
etc. vereinbaren. (manchmal ganz schlecht)

********************************************************
Habt alle eine frühlingshafte-Wohlfühl-Woche !
Soenae

Montag, 19. März 2018

Kissen, Socken und so ...

 
Jetzt
sind die Wollresten
der Mosaik-Decke
doch noch ganz nett
zusammen gekommen.
 Das Kissen ist hier nicht
ganz fertig.

Für die Rückseite
werde ich noch
ein passendes Stück Stoff besorgen,
damit es nicht nur
eine wollige,
sondern auch noch eine
feine oder gar
samtige Seite hat.
*********************************************

 Die Socken 
mit Einstrickmuster
haben mich immer noch
im Griff. 
In den kleinen Knäueln 
kann man sich schon mal täuschen, denn
sie geben nicht immer 
das her, was man gern hätte,
und so wird es schnell
mal anders als gedacht.
Wie hier,
der Fuss sollte eigentlich
eher schwarz werden. 



















 Leider noch nicht "Anziehfertig"...Na, wie immer zum Schluss, warten noch ein paar Fäden aufs vernähen !


**************************************************


Das ist noch
eine Kleinigkeit aus 
 der Webstube.
 
Gewebt habe
ich die Tücher noch im
letzten Jahr.
Der kleine Farb- und Materialunterschied kommt
leider fast nicht zur Geltung.


Sie sind genäht und mit Aufhänger versehen, gewaschen und
gebügelt.
Eines davon ist für 
meinen Haushalt.


**********************
Ich wünsche allen eine kurzweilige Beschäftigung, 
beim warten auf den Frühling,
er ist sicher schon unterwegs.
mit liebi Grüess  Soenae

Mittwoch, 28. Februar 2018

Mosaik-Wolldecke

Liebe Leserinnen  
zuerst möchte ich mich für die guten Genesungswünsche bei euch ganz Herzlich bedanken. Es war zum Glück wohl doch nicht eine so heftige Grippe. Naja, eine Erkältung reicht auch, um sich einfach schwach und 
 krank zu fühlen.

 
Ein bisschen
stricken geht
aber
immer und so
ist meine
"Mosaik-Wolldecke"
jetzt fertig
geworden.





 Darin sind nun endlich, die über Jahrzehnte gesammelten Woll-Mischungen aus Schaf, Mohair, Alpaca /Lama und Kamel vereint.


Sie ist 180 cm. lang
und 
85 cm. breit. 
und
wiegt 775 gr.
Gestrickt habe ich
ohne Vorlage, 
einfach
so drauflos
nach Gutdünken.




Auf die Idee mit der Einfassung kam ich erst etwas später. 

Damit bin ich jetzt recht zufrieden, denn der Abschluss rundum
passt auch noch super.
Für eine Schmalseite und eine Längsseite braucht es zwei 60 und zwei 80 cm. lange Rundstricknadel eventuell noch eine zum stricken.
In den Ecken werden Zunahmen gemacht und zwei Ecken müssen 
zusammen genäht werden.

Das Tüpfelchen auf dem "I" ist natürlich ein "ICord "als Abschluss !!! 
Dazu brauchte ich einen ganzen Fernsehabend (2 1/5 St)    :))
Ich würde die Decke wieder stricken, denn es war gar nicht langweilig, einfach gemütlich, und je grösser sie wurde, um so wärmer die Beine.

*****
Kaum zu glauben, jetzt muss ich noch die Resten von der Decke verstricken.
Was es sein wird ?.....demnächst wieder hier !

wünsche euch alles Gute zum meteorologischer Frühling-Anfang!
 Soenae

Donnerstag, 22. Februar 2018

über 170 gr. Pulswärmer


Im Moment
 geht bei mir
gerade nichts anderes.
Für einen Neuanfang
fehlt 
es an Kraft und Energie,
denn eine Erkältung oder vielleicht auch Grippe,
hat mich etwas lahm gelegt.






Das sah doch alles
gar nicht nach viel Wolle aus.

Jetzt bin ich überrascht, dass das doch
  170 Gramm waren, dabei ist das sechste, schon verschenkte,
hier nicht mit gezählt.
 
 

Ich freue mich nun, dass die scheinbar unmöglichen Kleinst-Mengen an Wollfäden, jetzt so hübsch und auch nützlich
zusammen gekommen sind. 
*****
Bis zum nächsten mal, mit den besten Wünschen, bleibt alle schön gesund und munter !!!  
Soenae

Donnerstag, 8. Februar 2018

Grosse und kleine Strickereien

Langsam aber sicher
begleitet sie mich in den Frühling.
Jetzt aber wärmt sie mich immer dann, 
wenn ich daran stricke.
Unterdessen ist sie ja auch schon recht gross geworden.
In der warmen Jahreszeit wäre das wohl
nicht so angenehm.
 Sie wird also bis zum Frühlingsanfang
noch fertig werden.


***********************************




Diese Socken
sind nun auch fertig.

Grüsse 38-39


Und weil da
immer noch Resten
zum Vorschein kommen,
gibt es wieder 
  Pulswärmer.


 








Die Eierfrau
hat sich über ein Paar

sehr gefreut.
Naja
vielleicht überraschasche
ich demnächst
den Postboten.



Ich werde also noch weiter meine Kleinmengen verstricken.
  Soenae

Mittwoch, 24. Januar 2018

Ueberbleibsel oder Resten

Bei mir
 sollen endlich die nicht
besonders langen
Wollfädchen
zusammen kommen.
Es sind alles
 Handgesponnene Überbleibsel
 von grösseren Arbeiten.  




Die Kneuelchen habe ich in zwei gleiche Teile geteilt, so bin ich sicher, dass auch das zweite Mittli oder Pulswärmer gleich wird. Die Fäden sind immer bis zum Ende verstrickt, habe also nicht auf die Runden geachtet. 



Dabei habe ich für den Farbübergang
einige Varianten ausprobiert. 

Ist ja so einfach
 mit Wolle zu arbeiten,
denn wenn es nicht gefällt,
wird einfach geribelt und eine neue Idee ausprobiert.
Es dauert zwar etwas länger
aber es lohnt sich. 


Das hier ist das kleinste Zopfmuster.



Das Rechts im Bild,
 mit den Hebemaschen,
ist mein Favorit

Passt immer !






Jetzt bin ich 
angenehm überrascht,
denn so lassen sich
die kurzen Wollfäden
doch recht gut 
präsentieren.


 

Wer denkt hier noch an eine Resteverwertung.
 Erfolgreiche Strickstunden wünscht euch
Soenae