Mittwoch, 24. Januar 2018

Ueberbleibsel oder Resten

Bei mir
 sollen endlich die nicht
besonders langen
Wollfädchen
zusammen kommen.
Es sind alles
 Handgesponnene Überbleibsel
 von grösseren Arbeiten.  




Die Kneuelchen habe ich in zwei gleiche Teile geteilt, so bin ich sicher, dass auch das zweite Mittli oder Pulswärmer gleich wird. Die Fäden sind immer bis zum Ende verstrickt, habe also nicht auf die Runden geachtet. 



Dabei habe ich für den Farbübergang
einige Varianten ausprobiert. 

Ist ja so einfach
 mit Wolle zu arbeiten,
denn wenn es nicht gefällt,
wird einfach geribelt und eine neue Idee ausprobiert.
Es dauert zwar etwas länger
aber es lohnt sich. 


Das hier ist das kleinste Zopfmuster.



Das Rechts im Bild,
 mit den Hebemaschen,
ist mein Favorit

Passt immer !






Jetzt bin ich 
angenehm überrascht,
denn so lassen sich
die kurzen Wollfäden
doch recht gut 
präsentieren.


 

Wer denkt hier noch an eine Resteverwertung.
 Erfolgreiche Strickstunden wünscht euch
Soenae

Kommentare:

  1. Liebe Soane
    Super Idee mit den jeweils zwei Kneuelchen, so sind dann auch beide gleich.
    Die grau-weiss-blau- violetten Stulpen finde ich ganz speziell schön.
    Viel Freude beim Ausführen.
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. Wer einmal auf die Stülpchen gekommen ist.... der will sie nicht mehr missen.... ist doch so, nicht? ... und erst wenn die Wolle selbst gesponnen wurde... welch Luxus!!!
    Total schön sind deine Modelle!
    Herzliche Grüsse ond heb's fein Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Super schön sind die Stückchen geworden.....jetzt muss nur noch kaltes Wetter kommen ;-)
    Ganz liebe Grüessli Marianne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sonja
    Du hast recht, die sehen nicht nach Resten aus und sind dir gelungen. Ich könnte auch noch Pulswärmer brauchen, so dass immer die richtige Farbe zur Garderobe vorhanden wäre.
    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen