Freitag, 14. September 2012

Hallo... ich bin zurück !!!
und der Alltag hat mich wieder

Nun als erstes...
über die vielen Besuche und den Versuch 
 das "ungeheure Ding" zu erraten, freue ich mich natürlich sehr,
und bedanke mich bei euch herzlich.  

  


Zwei liebe Leserinnen haben richtig beobachtet,
es war oder besser, es ist ein Stachel von einem Kaktus,
von dem ich aber nicht mehr weiss wie er heisst.
Ueber die Vergrösserung der Stachel war ich selber überrascht,
wobei die gezeigte eine Jüngere war, die älteren haben 5 bis 6 solche spitzigen Dinger.
 Interessant ist das Wollbüschel rund um die Stachel. 
  
Wie ihr selber sehen könnt, ist die Blüte der absolute Höhenpunkt,
Bezaubernd schön, leider hält sie aber nicht so lang.



Sie werden etwa 20 cm.lang und 10 cm. breit.
der Tontopf ist 30 cm. im Durchmesser 
Wehohweeeeh...!!! 
das wird eine recht schmerzhafte Angelegenheit,
denn ich sollte die jungen Kugeln jetzt doch mal neu umtopfen.
Freuen und stolz bin ich....  über meinen zufällig "Grünen Daumen" ;-)) 
 
Nun gratuliere ich herzlich den GewinnerInnen !!!  
und ich hoffe, ich kann euch bald den Gewinn persönlich übergeben.
Ich danke auch denen die hier vorbei gekommen sind, 
aber nicht geraten haben. 
Allen wünsche ein warmes und sonniges Wochenende.....
für mich heisst das.
 Samstag:   Filz-Ausstellung und Spinntreffen in Huttwil. 
ich freue mich............ Soenae


Kommentare:

  1. Lach ..ein stachliges Ungeheuer !
    Wünsche dir einen schönen Tag in Huttwil !
    Grüessli, Pia

    AntwortenLöschen
  2. Das stachlige Ungeheur heißt: Echinopsis eyriesii stammt ursprünglich aus Südamerika...
    der auch zu unserer Sammlung gehört, die ca. 250-300 Kakteen zählt- das Hobby meines Mannes.
    lg Hannelore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hannelore ich danke dir herzlich für deinen Besuch und freue mich über den Namen für meine stachligen Kugeln, ob ich ihn mir auch merken kann..das sehen wir dann später.
      Ich denke dein Mann hat sich über mein einziges Exemplar auch gefreut, wenn er doch fast 300 stachlige Gesellen liebt und pflegt. Ich wünsche viel Glück beim sammeln und blühen lassen.
      Soenae

      Löschen
  3. ui das ist ein Name den kannst du dir sicher sehr gut merken, ist ja ein Verwandter von dem *Meieriisli* ...grins
    ich wünsche eine schöne Woche
    s'Grüüeessllii
    marisa

    AntwortenLöschen